15. Jh.



Bosch, Hieronymus |




Bosch, Hieronymus (Hieronymus van Aeken) ca. 1450 bis 1516.

!!!!!! Phantastisch, düstere, symbol/metaphernträchtige Höllen- und Paradiesdarstellungen
Boschs Tafelbilder stellen Kunsthistoriker noch heute vor ein Rätsel. Manche behaupten, er sei der einige hundert Jahre verfrühte, erste Surrealist gewesen. Anders als die meisten der menschlichen Welt nachempfundenen Darstellungen von Paradies und Hölle skizziert er eine bizarre Symbolwelt, deren Metaphern teilweise keine Übersetzung mehr finden.

Leben: Bosch wurde in 's-Hertogenbosch (heute Niederlande) geboren und wuchs in einer strengen Glaubensgemeinschaft (Laienbruderschaft Unserer Lieben Frauen) auf. Malerei war der Familienberuf. Aus verschiedenen Quellen erfährt man, dass Boschs Werke großen Anklang bei Philipp dem Schönen fand (1504 ein bestelltes Altarbild, später "Evakuierung" einiger seiner Werke, ohne welche viele Bilder sicherlich in Geschichtserosion untergegangen wären).
Werkinhalt: Man spricht von Bosch manchmal als einen der letzten Maler des Mittelalters, als einen Künstler, der alle Ängste und Flüche des dunklen Zeitalters zusammenfaste. Seine Werke sind Labyrinthe von surrealistischer Schönheit und Grauenhaftigkeit. Aufgrund der übermäßigen Darstellung der Hölle und der dargestellten (vermutet von Anfang an) Verdammnis der Menschheit deuten einige Kunsthistoriker Bosch Verbindungen zu den Katarern an. Erwiesen ist das jedoch nicht. Boschs Parabeln zeigen aber auch, dass die übermäßig dargestellte Höllenqual nur eine Folge sündhaften Verhaltens ist.
Zentral bleiben bei Bosch einige wiederkehrende Motive. Um nur ein Beispiel zu nennen: In jedem erhaltenen Bild taucht die Eule auf. Sie ist selbst im Zentrum des Paradieses präsent. Man interpretiert sie als das Böse oder die böse Versuchung.
Bosch verwendet nicht nur religiöse Allegorien, er stellt auch Volksweisheiten und Sprichwörter bildlich da, die heute aber zu größten Teilen verloren sind. Es ist und bleibt schwierig, Bosch außerhalb seines geschichtlichen Kontextes zu interpretieren.
Bosch Stil war so einmalig, dass er nach seinem Tod viele Imitatoren fand, weswegen es auch schwierig gewordne ist 'Originale' von Bosch zu datieren. Ein weiterer Interessanter Künstler, der sich auch sehr intensiv mit Bosch befasste, ist Breughel (Pieter, der Ältere). Einige Anlehnungen findet man sogar bei MTV-Clips, die der Entertainer und Comiczeichner Voltaire ("O my goth") für den Sender entwarf. (Einen kann man kostenlos von Voltaires Seite herunterladen).


(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)
Außen-
tafeln des Gartens der Lüste "Creation"
Ausschnitt Hölle Ausschnitt Hölle Ausschnitt Hölle


Disclaimer: Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Links