Getränke
Klassisch
Absinth
Halloween
Fledermausblutcoctail
Hexenblut
Krötenmilch

Gerichte Halloween
Augenspieße
Blutige Finger
Blutiger Pudding
Kalte Hände
Knochen
Krabbeltierschmaus
Spinnennetzbrot

etränke

Absinth


Generelle Informationen und Geschichte: In Arbeit.
Rezepte:
(1) Die beiden Klassiker: Französisch und Böhmisch
Französisch
Man gebe 2cl Absinth in ein Absinthglas. Auf den spachtelförmigen Silberlöffel legt man einen Zuckerwürfel und lässt langsam kaltes Wasser auf denselben durch die Löcher in dem Löffel in das Glas tropfen. Dadurch nimmt man dem Absinth einen Teil seiner Bitterkeit. Man kann natürlich je nach Belieben noch Eiswürfel oder Wasser dazugeben. Absinth pur zu trinken ist nicht anzuraten, da der Alkoholgehalt oft sehr hoch angesetzt ist.

Böhmisch
Böhmischer Absinth enthält für gewöhnlich kein Anis, weshalb er gleich noch viel bitterer wirkt. Es bietet sich die folgende Trinkart wirklich (!!!) an (sehr lecker): Man gibt 2cl Absinth in ein Glas. Kristallzucker wird auf einem Teelöffel mit etwas Absinth überträufelt und angezündet. Man wartet, bis der Zucker caramellisiert und kann ihn nun mit dem Abasinth im Glas verrühren. Man sollte noch 2cl Wasser dazugeben. Und fertig!

Absinthversand + Händlerlinks:
Absinthkontor
Absinth-shop.de
Absinthes
Feé Verte
Absinth-oase

Fledermausblutcoctail

Zutaten:
1 Liter schwarzen Johannisbeersaft
1 Stange Zimt
1 Zitrone
3 Gewürznelken
Zubereitung: Den schwarzern Johannisbeersaft mit Zimt und Nelken erhitzen. Saft der ausgepressten Zitrone in den heißen Saft geben und umrühren. Man nimmt Zimt und die Nelken heraus und serviert das Getränk noch heiß!

Hexenblut

Zutaten:
1 Liter Hagebutten-oder Malventee
1 Liter Blutorangensaft
Eiswürfel
Honig
Zubereitung: Den fertigen Tee mit dem Orangensaft mischen und nach Geschmack mit Honig abschmecken, Zur Dekoration einige Scheiben Blutorangen hineinlegen,etwa 2 Stunden durchziehen lassen.
In einer Bowleschüssel servieren und zum Schluß noch einige Eiswürfel hinzugeben. Man kann an den Rand der Bowleschüssel Gummischlangen aus Weingummi dran machen!:))

Krötenmilch

Zutaten:
1 Liter Milch
3 Bananen
etwas Zitronensaft
Honig
1 Prise Vanillinzucker
Zubereitung: Die Bananen im Mixer verquirlen, Milch dazugeben. Zum Schluß mit Zitronensaft, Honig und Vanillinzucker abschmecken.





erichte

Augenspieße

Zutaten:
Weintrauben
Puderzucker
Schokosplitter
Wasser (oder Eiweiß)
Holzspieße
Zubereitung:
Die Weintrauben werden dicht an dicht auf die Holzspiesse gesteckt. Aus dem Traubenzucker wird mit Wasser (oder Eiweiß) ein dickflüssiger Brei gemacht. Von dem Brei wird auf jede Weintraube ein Klecks gegeben und solange dieser noch feucht ist, fügt man jeweils ein Schokosplitter als Pupille dazu.

Blutige Finger

Zutaten:
Heiße Würstchen ( o. Partywürstchen)
Mandeln
Ketchup
Zubereitung: Man schält die Mandeln und halbiert sie. Das Würstchen wird auch in zwei Hälften geschnitten. Auf das halbrunde Ende des Würstchen drückt man eine halbe geschälte Mandel oder man ritzt die Wurst ein wenig ein, damit man die Mandel ein Stück reinschieben kann. Ketchup kommt über das andere Ende und fertig sind die blutigen Finger.

Kalte Hände


Zutaten:
Dünne Einmalgummihandschuhe
Himbeerpudding

Zubereitung:
Darauf achtend, dass beim Puddingkochen (nach Packungsanleitung) keine Luftblasen entstehen, gibt man ihn warm in die Handschuhe. Zuknoten und zum Erkalten in den Kühlschrank. Man trennt den Handschuh vorsichtig mit einem Messer vom Pudding, wenn dieser fest geworden ist. Und voilá! Man erhält servierfertig rosafarbene Hände!

Blutiger Pudding

Zutaten:
1 Päckchen Vanille-Pudding
1 Becher Sahne (steif schlagen)
1 Glas Marmelade (Sorte = egal, aber ROT!)
Zubereitung: Man bereitet den Pudding nach Packungsanleitung zu. Die Sahne wird steif schlagen und vorsichtig unter den Pudding gehoben. Die Marmelade dazu, umrühren und fertig ist der "blutige" Nachtisch.

Knochen

Zutaten
1 kg Weizenmehl
40g Hefe
375 ml Wasser
4 Teel. Salz
Zubereitung:
Aus allen Zutaten stellt man einen Teig her. Daraus formt man einen Knochen und legt ihn auf ein gefettetes Backblech. Dieser muss dann 35 - 40 Minuten bei 250C backen. Lasst's euch schmecken *g*.

Krabbeltierschmaus

Zutaten:
1 Packung runde Cracker (Ritzcräcker)
Frischkäse
1 Beutel Salzstangen
Zubereitung: 1 Cracker mit Frischkäse bestreichen. Abgebrochene Salzstengel als "Beine" rundherum auf den Cracker legen und mit einem zweiten Cracker zudecken.

Spinnennetzbrot

Zutaten:
100g weiche Margarine
4 Eßl. Zucker
110g Vollkornmehl
4 Eßl. Maismehl
1/2 Teel. Zimt
eine Prise Salz
etwas Mandelaroma
25 g Zartbitterschokolade
Zubereitung: Alle Zutaten, ausser der Schokolade miteinander verrühren. Den Teig in eine gefettete runde Kuchenform geben. Ca. 30 Minuten bei 170 C backen. Das Brot muss ganz auskühlen.
Die Schokolade schmelzen und in einen Gefrierbeutel geben. Eine Spitze abschneiden und ein Spinnennetzmuster auf das Brot malen.

Zutaten:
Zubereitung:
s