Filmliste

Diese Filme spiegeln nur die TWistED-Seite wider. Es gibt Hunderte andere gute Träum- und Lebefilme vom Club der Toten Dichter, über Chihiros Reise ins Zauberland bis hin zu guten alten Alien Filmen... aber DIESE Liste dient der Psycho-Splatterseite der Seite :)

Sick und Splatter

2LDK
?
(J), 2 grundverschiedene Darstellerinnen bewerben sind in der Endrolle eines Castings für eine Hauptrolle - im gleichen Film. Uh-oh. Sie wohnen für die Zeit nämlich zusammen. Es wird der gemeinsame Abend portraitiert, der unter anderem Elektroschocks, Kettensägen, Tatami-Matten und ein Handy involviert.


Meet the Feebles
?
Die Muppets etwas ... lower class kennt man ja schon von MTV, aber Drogen- , Syphilis-, Pornoverseuchte und amoklaufende Knuffeltiere, die versuchen, eine Show auf die Beine zu stellen... Nur weil sie aus Stoff sind, heißt's nicht, dass sie nicht bluten können. Der Film ist wohl ne Jugendsünde von PETER JACKSON!!!

Audition
?
(J) The Ring und David Lynch Filme haben nicht nur die bedrückende, malerische Bildsprache gemeinsam, aber Audition trägt neben einer Spur Übernatürlichkeit noch eine deftige Priese Schocker mit sich. Keine Erschreckmomente, aber es wird sehr... sehr Schmerzhaft. Idyllisch, langsamer erzählfluss: Ein Mann sucht sich nach 7 Jahren via einem Casting seine neue Frau und trifft auf eine sehr undurchsichtige Schönheit... (die U. A. erstaunlich gut mit Nadeln umgehen kann)

Cube
?
6 Menschen treffen sich in einem Würfel - was wie die Einleitung zu einem dummen Witz klingt, ist aber die Einleitung zu einem heiklen Tripp durch abgedrehte Fallen. Mathematik, Psychologie und Ausbruchstechniken treffen hier aufeinander, damit die 6 Menschen das Monstrum "Cube", den Würfel, verlassen können... Natürlich arbeitet die Zeit gegen sie. Super Idee, aber hier stört wirklich die Plattheit der Charaktere.

gehobener Dienst

Fightclub
?
Fight Club buchstabiert 'Revolution' und 'Anarchie' einmal ganz anders und zeigt, wie leicht man Menschen aus dem Alltagsterror in den wirklichen Terror und zum absoluten Nullpunkt bringt... absolut mitreißende Stimmung und Ideen, sowie ein faszinierender Edvard Norton.
Eine ähnliche Stimmung hinterlässt der Film Memento und auch der nächste beschriebene Film, allerdings ist Memento nicht ganz so tief gesellschaftlich aufwühlend.

Clockwork Orange
?
Gewalt zum Anfassen, auf der Straße und in den Köpfen - siehe Buchbeschreibung in der Readinglist. Film hält sich sehr nah am Buch :)

Dark city
?
Irgendetwas stimmt nicht in der Stadt, in der sich unsere Hauptfigur befindet. In ihrer regen Beschäftigung merken die Menschen gar nicht, dass es schon lange nicht mehr Tag war und... wieso fährt der Zug eigentlich nicht bis an den Strand? Und wer sind die grauen Männer, die Momolike hinter der Realität leben und ihre seltsamen Experimente durchführen? Der Film 'Brazil' wird oft zusammen mit Dark City empfohlen (neben den Burton-Batman-Filmen, da Gotham City immerhin den Dark-City-Look hat)

Monster
?
2002 wurde die männermordende, lesbische Prostituierte hingerichtet, die mehreren Menschen das Leben nahm - klingt nach einer BILD-Verdächtigen-Schlagzeilen-Skandal-Geschiche und das war's auch eine ganze Zeit lang. Der Film erzählt diese wahre sehr glaubwürdig und packend. Ein Kinofilm, bei dem Popcorn VERBOTEN werden sollte. Zum verzweifeln anregend und erschütternd.

The Ring
?
Sieben Tage nachdem die Akteure ein Videoband gesehen haben, sterben sie nach etlichen Paranoia-Momenten einen qualvolen Tod. Ein Bilderreigen, aber nicht so gänsehauterregend wie Audition. Für einen faszinierenden Bilderreigen dieser Art ist auf jeden Fall noch The Cell und Sie7en zu empfehlen.

Pi
?

Aus einem brillianten Mathematiker wird zunehmend ein bessessener Numerologe, der mit dubiosen Geschäftsmännern, religiösen Fanatikern und der Realität nicht mehr ganz im Reinen ist.

1984
?
Hier wird nicht gesplattert, hier wird der Kopf zersägt - einer der kältesten, fürchterlichsten Klassiker der Totalstaaten-Filme.

Drogenfilme

Requiem for a Dream
?
Trainspotting als Drogenfilm macht noch Spaß, aber bei Requiem for a Dream wird die Steigerung der Handlung unerträglich. 3 grundauf verschiedene Personen geraten nicht nur in einen Strudel, sondern tatsächlich bis in den Wahnsinn.

Naked Lunch
?

HA! Nicht das Buch von Bourroughs wird hier verfilmt, sondern die Art, wie er wohl die Zeit des Schreibens erlebt haben muss. Seine Schreibmaschine verwandelt sich in einen Agenten (einen Mr. Samsa Käfer) und kürt ihn zu einem Mitarbeiter. Es bleibt Kafkaesk unbestimmt, das fremde Land, in dem er sich plötzlich befindet, offeriert ihm exotischte Drogen, doch irgendwer zieht dunkle Stränge - eine suchterregende Stimmung von Paranoia, kaltem Schweiß und altem Nikotin zieht sich durch diesen sehr unzufrieden stimmenden und faszinierenden Film.

Weitere Tipps von...

Barbera: Kill Bill 1, Natural Born Killers, Helloween, Texas Chainsaw Massacre, Requiem for a Dream, The Crow (1), Monthy Python Filme (bes. "Das Leben des Brian"), Sie7en, From Dusk till Dawn

Gabriel: Alien 1-4, Species, Event Horizon, 23

Lady: Muxmäuschenstill (anspruch!!!), 23, Brazil, Sie7en

Jaune: (buntes) Rocky Horror Picture show, Hackers 1, Hinterm Horizont, Heavently Creatures, Interview mit einem Vampir, the Cell, David Lynch-Filme, das 5. Element

Lieblingsfilme, die hier nicht hingehören: Harald and Maude, Leon der Profi, Nightmare before Christmas, Chihiros Reise ins Wunderland, Pulp Fiction, Kitchen Stories, das Piano, der Pianist